arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
11.01.2021

Spende für Obdachlose statt Weihnachtsessen - 500 Euro für die Bergedorfer Engel

Die Kreisverwaltung der Bergedorfer SPD hat im Dezember beschlossen, Spenden zu sammeln für die Bergedorfer Engel - eine Institution, die sich um obdachlose Menschen kümmert. Die SPD-Bezirksfraktion war auch mit dabei, und so sind 500 € zusammengekommen. Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender, das war eine klasse Teamleistung.

Kurz vor Weihnachten traf sich dann auch die Kreisspitze mit Susanne Diem vom Vorstand der Bergedorfer Engel zur Spendenübergabe. Dabei hat es die SPD selbstverständlich der Initiative überlassen, wofür sie die Spende einsetzt, da sie genauer weiß, was gerade am dringendsten benötigt wird. Der Vorstand wird die 500€ dafür einsetzen, um einen Obdachlosen für 17 Tage von der Straße zu holen und in einem Zimmer im MyBed am Kurfürstendeich unterzubringen. Das Hotel hatte auch während der Flüchtlingskrise Geflüchtete aufgenommen und die Mitarbeiter sind für Gäste mit verschiedenen Problemlagen geschult. Durch die Hotelunterbringung kommen die Betroffenen zur Ruhe. Der Stress auf der Straße fällt ab. Es konnten erfreulicherweise auch wieder Beratungsgespräche beim Jobcenter wahrgenommen werden und es war sogar möglich, einige Obdachlose in den Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Gleichzeitig wird sich die SPD-Bergedorf weiterhin politisch dafür einsetzen, dass wir in Bergedorf ein entsprechendes Angebot wie eine Tagesaufenthaltsstätte schaffen bzw. eine Möglichkeit, dass der Gobanyo Bus zukünftig auch Bergedorf ansteuert.