arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
Dr. Christel Oldenburg,
10.07.2017

Sternwarte: Sanierung des Großen Refraktors beginnt

Joachim Löscher

Das Gebäude, in dem der Große Refraktor steht, wurde als Teil der Hamburger Sternwarte Bergedorf 1908/09 erbaut. Das Gebäude ist in zwei miteinander verbundene Baukörper unterteilt. Dem runden Baukörper ist ein eingeschossiger, rechteckiger Baukörper vorgelagert, in dem u.a. Büros untergebracht sind. Die Kuppel ist undicht und hat starke Korrosionsschäden, das Untergeschoss ist massiv durchfeuchtet. Das Gebäude muss trockengelegt, alle Fenster, Türen erneuert und Rettungswege für Besucher geschaffen werden. Zudem wird die Elektroinstallation vollständig erneuert. Mittel- bis langfristiges Ziel bleibt die Weltkulturerbe-Bewerbung der Sternwarte. Aber bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden.