arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
20.09.2018

Die AfB – Bergedorf hat sich wieder konstituiert

Die AfB (Arbeitsgemeinschaft für Bildung) versteht sich nicht als Arbeitskreis Schule, sondern hat ausdrücklich die Elementarerziehung und Hochschule- und Weiterbildung im Blickfeld. Entsprechend ist auch der Landesvorstand zusammen gesetzt.

Damit Doppelarbeit vermieden wird, ist es klug für uns, Themen zu suchen die starken regionalen Bezug haben und zugleich Kontakte zur Arbeit auf Landesebene wach zu halten.

Mit der umfangreichen schriftlichen kleinen Bürgerschaftsanfrage (21-13616) zu den „Entwicklungen der Schulen im Wahlkreis 15 (Bergedorf)“ und der Senatsantwort liegen uns reichlich Daten vor, die wir für unsere Arbeit zur Kenntnis nehmen wollen. [1]

Wir haben uns entschieden, als erstes großes Thema „Flüchtlingsbeschulung in Bergedorf“ anzugehen. Dazu wird für Donnerstag, den 29. November 2018, um 18 Uhr, ins Kreishaus eingeladen.

Vorbereitet wird dieses Treffen von einer kleinen Gruppe nach den schulischen Herbstferien.

Schließlich berichtete Lars Holster uns noch von Anträgen der AfB für den Landesparteitag. Besonders am Herzen lagen ihm die Anträge „A 13 für alle Lehrer*innen an Grund- und Stadtteilschulen“ sowie „Schulen weiter entwickeln“ [2].

In der festen Absicht, unsere regionale AfB wieder wachzuküssen und ihr auch etwas zu arbeiten zu geben in der Vorbereitung der Wahlkämpfe im kommenden Jahr, wünschen wir uns rege Beteiligung unserer Genossinnen und Genossen.

[1]Wer diese 12 Seiten haben will, wende sich bitte an das Abgeordnetenbüro von Gerhard Lein T. 419 229 94 oder Büro MdHB G. Lein, Derya Özkan <buerooezkan@gerhardlein.de>

[2]Alle 5 Anträge können auch über das Kreisbüro bezogen werden.