arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
Michael Schütze,
01.01.2016

Beschlüsse der Kreisdelegiertenversammlung

Im Petitum heißt es dort nach Vorschlag der Antragskommission nun: „Der Kreisvorstand möge eine Arbeitsgruppe beauftragen, die den ‚digitalen‘ Status des Kreisverbandes für das Jahr 2015/16 feststellt. Die Arbeitsgruppe wird eingesetzt, wenn mindestens zwei interessierte Mitglieder zur Mitarbeit bereit sind. Die AG möge einen schriftlichen Bericht erstellen, in dem die digitale Vernetzung und Präsentation dargestellt werden. Der Bericht soll bis Ende 2016 vorliegen.“ Wer also in dieser AG mitarbeiten möchte, möge sich an den Kreisvorstand wenden. Der zweite Antrag vom Distrikt Lohbrügge zur „geplanten Obsoleszenz“ technischer Geräte - also die von Herstellern absichtlich herbeigeführte kurze Lebensdauer von Geräten - wurde einstimmig beschlossen. Das Petitum lautet. „Wir fordern die Bundestagsfraktion auf zu prüfen, wie Verbraucher vor der geplanten Obsoleszenz von technischen Klein- und Großgeräten wie z. B. Waschmaschinen geschützt werden können. Ziel muss es sein, die Lebensdauer dieser Geräte zu verlängern.“ Der Antrag soll nun vom Landesparteitag beraten und beschlossen werden.