arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

Dr. Christek Oldenburg,
12.04.2016

Was wird aus der Bergedorfer Zeitung?

Sie ist uns lieb und teuer: Die Bergedorfer Zeitung gehört zum Bezirk wie das Bergedorfer Schloss und das Rathaus. Jeder, der sich für die öffentlichen Belange unseres Heimatgebietes interessiert und engagiert, schaut morgens als erstes auf die Bergedorf-Seiten, um zu wissen, was die Menschen unserer Region bewegt. Themen, die in der Bergedorfer Zeitung aufgegriffen werden, sind Gesprächsstoff für die Bergedorfer Stadt- und Landgesellschaft. Fast ist es so: Was nicht in der Bergedorfer Zeitung steht, ist auch nicht passiert.

Dr. Christel Oldenburg,
15.02.2016

Das Dilemma der Flüchtlingsunterbringung – es gibt keine perfekte Lösung

Seit unserem Regierungsantritt 2011 versuchen wir der Wohnungsknappheit mit unserem Wohnungsbauprogramm entgegenzutreten. Mit 9.560 Baugenehmigungen im Jahr 2015 wurde die Zielvorgabe von 6.000 erneut weit übertroffen. Das erneut sehr erfreuliche Resultat bestätigt die Kontinuität der guten Arbeit des Bündnisses für das Wohnen.

Britta Schlage,
12.02.2016

Silvester 2015, Gewalt gegen Frauen und die Reform des Sexualstrafrechts

Die Ereignisse der letzten Silvesternacht in Köln und Hamburg waren bestürzend, wegen der massenhaften Übergriffe gegen Frauen, aber auch wegen der Reaktionen darauf, die vom Schüren von Hass auf Zuwanderer bis zum Verschweigen und Verharmlosen reichten. Beides ist nicht gut, Hass auf Migranten sowieso nicht, aber Verschweigen und Verharmlosen auch nicht, weil es im Ergebnis die extreme Rechte in unserem Land mit zusätzlichen Argumenten versorgt. Und mal ehrlich, die Vorfälle der Silvesternacht werden durch Hinweise, dass in München beim Oktoberfest auch jedes Jahr zahlreiche sexuelle Übergriffe auf Frauen stattfinden, nicht wirklich besser.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: bergedorf.spd-hamburg.de/aktuelles/feed.rss

Metin Hakverdi,
11.02.2016

Geflüchtete Menschen in Hamburg: 2016 wird das Jahre der Integration

Auch wenn die Zahl der Menschen auf der Flucht leicht zurückgeht: Die vielen hunderttausend Menschen, die vor Krieg und Verfolgung bei uns Schutz suchen, stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Ich bin stolz auf die vielen Bürgerinnen und Bürger in Hamburg und ganz Deutschland, die sich in diesen Zeiten in der Flüchtlingshilfe engagieren und unbürokratisch Hilfe leisten. Auch der Staat versucht auf allen Ebenen eine würdige und angemessene Versorgung der Flüchtlinge zu gewährleisten.

Michael Schütze,
10.02.2016

Wir trauern um Inge Deecke

Völlig überraschend verstarb Inge Deecke am 30. Januar im Alter von 81 Jahren in einem Altersheim in Oststeinbek. Ein erfülltes und außergewöhnlich erfolgreiches Leben fand damit ein Ende.

06.01.2016

SPD Kreis Bergedorf wählte neuen Kreisvorstand

Ties Rabe bleibt Vorsitzender der SPD Bergedorf. Auf der mit 54 stimmberechtigten Delegierten gut besuchten Kreisdelegiertenversammlung der SPD Bergedorf am Sonnabend, 28. November, im Bürgerhaus „Westibül“ in Bergedorf-West wurde der 55-Jährige mit 88 Prozent der Stimmen (43 Ja, 4 Nein, 2 Enthaltungen) für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Rabe führt die SPD Bergedorf seit 2001. Wiedergewählt wurden auch die Stellvertreter: Die Bürgerschaftsabgeordnete Dr. Christel Oldenburg (54) erhielt 94% der Stimmen (50/1/2), der Vorsitzende der SPD-Fraktion Bergedorf Paul Kleszcz (30) 81% (43/6/3). Das beste Ergebnis erzielte der Bundestagsabgeordnete a.D. Dr. Rolf Niese als Kassierer des Kreisverbandes mit 96% Zustimmung (51/2/0).

Michael Schütze,
01.01.2016

Beschlüsse der Kreisdelegiertenversammlung

Am 28. November hat die Kreisdelegiertenversammlung nicht nur gewählt, sondern auch zwei Beschlüsse gefasst. Gerne mehr davon! Zunächst ging es um einen Antrag aus dem Distrikt Nettelnburg zur digitalen Welt, der bei wenigen Nein-Stimmen und Enthaltungen angenommen wurde.

Gert Kekstadt,
28.12.2015

Aktuelle Sachlage zur HSH-Nordbank

Mit Übernahme der Senatsverantwortung Anfang 2011 hat unser erster Bürgermeister Olaf Scholz riesige Baustellen vom vorhergehenden CDU-Senat übernommen. Zu erinnern ist insbesondere daran, dass der soziale Wohnungsbau im Grundsatz nicht mehr existent war. Auch darf an das Chaos um das beinahe Baudenkmal Elbphilharmonie erinnert werden. Diese und weitere Baustellen konnten bereits in der letzten Legislaturperiode weitgehend erledigt werden.

Dr. Christel Oldenburg,
01.12.2015

Stimmen zum Olympia-Referendum: Hamburg stimmt gegen Olympia – überraschend, aber nachvollziehbar!

Das Referendum über die Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Spiele 2024 sorgte für eine Überraschung: mit 51,6 Prozent der abgegebenen Stimmen sprachen sich die Hamburger Bürger gegen die Olympia-Bewerbung aus. An der Volksabstimmung beteiligten sich rund 650.000 der 1,3 Millionen Wahlberechtigten, das ist für ein Referendum eine beachtenswert hohe Quote.

12.11.2015

In Erinnerung an "Schmidt-Bergedorf" (1918-2015)

Am 10. November 2015 starb Helmut Schmidt im Alter von 96 Jahren. Seine bundes- und landespolitische Bedeutung u.a. als Bundeskanzler und Hamburger Innensenator ist Euch aus den vielen Nachrufen oder eigener Erinnerung wohlbekannt. Doch wir trauern auch um unseren ehemaligen Bergedorfer Bundestagsabgeordneten, der Bergedorf von 1969 bis 1987 in Bonn vertrat und an den wir hier erinnern möchten.